Good Practice Auszeichnung

Die Qualität des OMA/OPA-Projekts wurde durch eine Studie des Instituts für Soziologie bewertet.

Die Studie hebt hervor, dass es in der Projektarbeit auf innovative Weise gelinge, die gesellschaftlichen Herausforderungen des demographischen Wandels und der Integration miteinander zu verbinden und damit Lösungen zu erarbeiten. Das OMA/OPA-Projekt verknüpfe auf besondere Weise informelle, praxisnahe und non-formale Bildungsaktivitäten.

Im Rahmen der Tagung „LLLplus. Bildung im Alter: Qualität in Theorie und Praxis“ haben Projektinitiatorin Michaela Dirnbacher und Mitgründerin Dr. Rosa Matzenberger die Auszeichnung am 01.04.2019 in der Urania entgegen genommen. Wir freuen uns sehr über die Anerkennung!