10 Jahre OMA/OPA-Projekt: Jubiläumsfest am 28.02.2020 Wenn Lernen verbindet

Das OMA/OPA-Projekt besteht seit 10 Jahren und diesen Anlass haben wir mit einem gemeinsamen Fest am 28.02.2020 im REAKTOR gewürdigt. 2009 startete das Generationenprojekt mit vier Lernpaaren im 16. Wiener Gemeindebezirk. 2019 engagierten sich über 130 Freiwillige und 94 Kinder profitierten an mittlerweile drei Standorten in Wien, Krems und Amstetten von der Lernhilfe und Sprachförderung. Ein großer Dank galt an diesem Tag allen Freiwilligen, WegbegleiterInnen und UnterstützerInnen!

Im Anschluss an die Jubiläumsfeier spielten Mitglieder und FreundInnen der WIENER SYMPHONIKER Werke von J. Haydn, W.A. Mozart, R. Schumann und Gideon Klein. Katharina STEMBERGER las heitere Texte unter anderem von Alfred Polgar. Das Benefizkonzert wurde von Beate TOMASSOVITS (Ö1) moderiert. Herzlichen DANK an alle Mitwirkenden für den unvergesslichen Abend! Die freiwilligen Spenden der rund 250 Gäste leisten einen wichtigen Beitrag zum Fortbestehen des Projektes.

Ein besonderer Dank geht an Lohmann & Rauscher GmbH (L&R). Der deutsch-österreichische Medizinprodukteanbieter unterstützte die 10-Jahres-Feier im Rahmen seines Corporate Social Sponsoring (CSS) Programm „L&R charity – we connect“ mit 4.000 €. Lea Molnar, L&R Mitarbeiterin und interne Projektpatin: „Wir sind sehr stolz beim OMA/OPA-Projekt als Sponsorpartner dabei zu sein, da wir als Unternehmen stark hinter dem generationenübergreifenden Austausch und Lernen stehen und dies finanziell fördern möchten. Es ist toll zu sehen, dass dies hier von allen beteiligten Menschen so voller Herzblut gelebt wird – und damit zu einer positiven, nachhaltigen Veränderung für alle führt.“

Einen Eindruck des Abends vermittelt die Bildergalerie (Hinweis: Mit Klick auf den Pfeil rechts im Bild erscheint das nächste Foto). Danke an Klaus Ranger für die wunderbare fotografische Begleitung.

Fotocredit: Klaus Ranger Fotografie